Donnerstag, 16. Dezember 2010

Nur nicht den Mund aufmachen...

Bei manchen Leuten muss man einfach feststellen: Hünsch schaust du aus, aber den Mund, den hättest du besser zubehalten. Wasin so einer Caféteria alles an Studentinnen herumstöckelt... das ist schon hart an der Grenze ab und an.

Heute erst war ich wieder mal damit beschäftigt, bei einer Kaffeemaschine Milch nachzufüllen (Tipp: nur die hinterste Maschine im Clubhaus hat "richtige" Milch! alle anderen arbeiten mit Milchpulver!). Auf jeden Fall ist das gar nicht so einfach aus einem 5 Liter Plastikschlauch Milch in eine Wanne unter der Maschine zu gießen und ich bin jeweils froh, wenn die Sauerei auf einem minimalen Level bleibt.
Und Schaulustige zieht die Aktion auch jeweils an, was ja auch ok ist. Denn wer weiß heute schon noch, wie Milch ausschaut??? Da es also ne kleine Milchpfütze am Boden gab ich also schnell los ein Tuch holen. Und in der Zwischenzeit stellt sich diese Person, die vorher mit offenem Mund den Nachfüllvorgang verfolgt hat, direkt mal mitten in die Milch rein. Und als ich dann mit dem Tuch komme: "Jetzt hab ich das ja am Schuh! Ihhh..." Und dann kommts: "Was ist das? Ist das Milch?"
Nein, das ist Albinokatzenpisse die wir da aufschäumen und im Kaffee verkaufen. Hab ich aber nicht gesagt. Ebensowenig wie ich ihr die Schuhe abgewischt habe. Gehts eigentlich noch?

Keine Kommentare: