Dienstag, 13. Dezember 2011

Menschen am Beckenrand

- "Ich spüre den Mangel deiner Situation sehr deutlich!"
- "Ja, du fühlst es auch!"
- "Nun müssen wir nur noch herausfinden, woran es dir denn mangelt!"
- "Ja..."
- "Lass uns einfach noch ein paar Bahnen nebeneinander schwimmen, dann sehen wir weiter!"

Sprachen die 2 Männer im Beckenrand neben mir und schwammen los. Ich seh die beiden nun quasi jede Woche schwimmen, aber leider mangelt es mir hier an weiteren Informationen.

Wer denkt, dass Leute einfach nur zum Schwimmen ins Hallenbad gehen, der liegt nämlich sowas von weit daneben. Und damit mein ich nun noch nicht mal die Typen, die auffallend wenig schwimmen und dafür umso mehr Zeit am Beckenrand oder unter der Dusche verbringen, und alles sehr aufmerksam beobachten...

Vor allem der Beckenrand ist immer mit den merkwürdigsten Exemplaren Mensch besiedelt. An Warmbadentagen verirren sich schonmal ganze Stammtische zum Quatschen dorthin. Und beschweren sich zwischendurch, wenn irgendjemand daneben mal beim umdrehen etwas spritzt. Als ob man nicht damit rechnen müsste, nass zu werden, wenn man sich ins Wasser stellt.

Besonders witzig finde ich auch diese sportlichen Typen, die überwiegend am Rand sitzen. Die werfen sich nämlich anfangs unter viel Gespritze besonders euphorisch ins Wasser und durchpflügen in Rekordzeit das Becken. Aber nach ein paar Bahnen brauchen sie dann auch wieder 1/2 Stunde um auszuruhen. Oftmals mit einer weiblichen Begleitung, die durch die sportliche Betätigung wohl beeindruckt werden soll. Aber ob das immer so klappt? Denn gerade bei denen, die sich so blind ins Wasser werfen, kann man immer die verrücktesten Zusammenstöße beobachten!
Bzw. man freut sich, wenn man sie beobachten kann. Wenn man selber beteiligt ist, ists nicht so angenehm. Einmal hat sich auch mal so einer hinter mir ins Becken geworfen. Und ich weiß selber nicht so genau, was eigentlich passiert ist, aber er war irgendwann zu nah an mir dran, hat mich an den Beinen gestreift und bevor ich wusste, was los ist hatte ich ihm auch schon mit beiden Füßen ins Gesicht getreten...
Natürlich hab ich hinterher gefragt, ob alles in Ordnung ist, denn irgendwie sah er schon etwas benommen aus. Er gab sich zumindest extrem cool, ist dann aber doch nicht mehr weiter geschwommen.

Soviel zum Schwimmen als gesundem Sport!
Überhaupt: Beim Joggen ist noch keiner Ertrunken....

Keine Kommentare: