Sonntag, 18. November 2012

Der Moment in dem es Nacht wurde

Vor kurzem habe ich ihn zum ersten Mal so richtig bewusst und intensiv erlebt: Den Moment, in dem der Abend zur Nacht wird.

Und zwar war es auf der Autobahn. Nach dem Arbeiten war ich auf er Heimfahrt und im Spiegel hinter mir sah man die Sonne noch orange hinter den Alpen hervorleuchten, während vor mir der Himmel schon ein dunkles Blau angenommen hatte. Ich war müde und raste mit 150km/h dem heimischen Sofa entgegen, weil der Verkehr es erlaubte.

Dann kam eine Stelle in der es spürbar bergab ging. Und plötzlich war der Himmel vor mir nicht mehr Dunkelblau, sondern schon Schwarz. Und hinter mir verschwand auch gerade das letzte Orange hinter den Bergen. Um mich herum ist es noch dämmrig Grau, doch ich weiß: Gleich wird es Nacht sein.

Das Grau um mich herum erzittert vor der schwarzen Wand, die sich vor mir aufbaut und auf die ich ungebremst zufahre. Denn das Schwarz gibt nach und will mich einhüllen. Das letzte Grau um mich herum scheint wie eine Blase zu zerplatzen und es ist nur noch Schwarz.

Und ich fahre weiter, den Lichtkegeln hinterher die meine Scheinwerfer gegen die Dunkelheit werfen.

Keine Kommentare: