Sonntag, 12. April 2015

Näher an den See

Es wird wieder wärmer und ich kann meinen neuen Wohnort endlich viel intensiver genießen!
Ich habe ja nun erstmals einen eigenen Garten, wenn man das kleine Stück grün hinterm Haus denn so nennen mag. Viel größer als ein Balkon ist es nicht und Sonne gibts auch nur am Morgen.. aber: Es ist meins! Wäsche aufhängen und im Gartenstuhl lesen klappt schon mal sehr gut. Einen Grill wird man da sicher auch noch hinstellen können und dann noch ein kleiner Tisch dazu - was will ich denn mehr!

Meine Vormieterin hat den Garten wohl gar nicht genutzt und drum war das bisher nur sowas wie ein Hundeklo. V.a. der Nachbarshündin könnte es noch Ärger geben, denn die lässt man frei herumlaufen und hält die ganze Straße für ihr Revier. Schon häufiger bin ich in der Früh auf dem Weg zu meinem Auto von ihr angekläfft worden. Angeblich ist sie schon alt und ist erst in den letzten Jahren immer aggressiver geworden... schwacher Trost. Naja, Hunde die bellen... hoff ich mal, dass es dabei bleibt.


Weils mit der Sonne in meinem Garten nun also nicht so weit her ist, bin ich heute Nachmittag mit einem Buch an den See. Dazu brauch ich auch nur über die Straße und schon gibts da diese öffentliche Anlage mit Badesteg. Da nur ein kleines Stück weiter ein Seebad ist hoffe ich mal, dass dieser Steg auch im Sommer nicht all zu rege in Betrieb genommen wird. Aber selbst wenn: Ich werde mir schon die Zeiten aussuchen, an denen nicht so viel los ist.
Heute stand in dann schon mal am Ende von Steg und hab auf das Wasser geschaut... ich glaube, lang wird es nicht mehr dauern, bis ich da drin schwimmen werde. 

Keine Kommentare: