Dienstag, 22. September 2009

Fußkrankheiten

Tief über ein Buch gebeugt sitzt man in den Tiefen der Bibliothek, zu der nicht einmal Laptops Zutritt haben. Doch die Stille ist in Gefahr! Flap-tsch, flap-tsch, flap-tsch.... unaufhaltsam kommt es näher, und näher, um endlich vorbei zu ziehen und wieder in der Ferne zu verhallen. Doch schon bald kommt es wieder zurück und unaufhörlich kommt es wieder und wieder und wieder: Flap-tsch, flap-tsch, flap-tsch.

Und da es nun einfach einmal gesagt werden muss, sage ich es nun:


Flip-Flops sind keine Schuhe sondern eine Fußkrankheit!


Tut mir Leid, wenn ich da jetzt jemandem auf die Füße getreten bin. Und wems weh tut hat wohl kein festes Schuhwerk gewählt und ist selbst Schuld. Soll es euch eine Lehre sein.
Und eigentlich wäre die Sache offensichtlich, wenn man statt "Flip-Flops" das deutsche Wort für diese Dinger verwenden würde: Zehengreifer !!!
Wer würde da dann bitte noch behaupten, dass das gesund sein soll, ha?

Zum Glück ist der Sommer ja jetzt bald vorbei und dieses Phänomen verschwindet wieder für eine Weile von der Straße. Leider aber nicht aus er WG, denn gewisse Mitbewohner tragen das nämlich als Hausschuhe. Mit Socken.

Noch jemand irgendwelche Fragen?

Kommentare:

martini hat gesagt…

ja: wie kann man das mit socken tragen, wenn das nicht diese specials aus asien sind (zehensocken)? und wenn das welche sind: wo gibts die für weniger als 6 euro das paar? (die socken, nicht die schuhe) (;

Christian hat gesagt…

Nein, keine Zehensocken. Einfach nur normale Socken, die aufs übelste ihrer freien Entfaltung beraubt werden.

martini hat gesagt…

das ist gemeine sockenquälerei, man rufe socken international zu hilfe!