Samstag, 14. Dezember 2013

Leerer Adventskalender - arbeitsreicher Urlaub

Da ich ja derzeit an der Quelle sitze habe ich dieses Jahr also meiner Mutter einen Adventskalender geschenkt. So einen richtig edlen im dekorativen Design und mit leckeren Pralinien gefüllt. Und anscheinend kam er auch gut an, denn schon vor dem 2.Advent hatte sie das Ding komplett leer gegessen! Diese Mütter...

Dieses Jahr sind es jetzt noch 5 Tage zu arbeiten, und dann sind erstmal 2 Wochen Betriebsferien! Und ich hab mir einiges vor genommen, denn über die Weihnachtstage habe ich mir die vorletzte Prüfung für meinen Fernkurs freischalten lassen. D.h. ich darf mal wieder Unterrichtsentwürfe für imaginäre Klassen entwerfen und vorstellen. Aber eigentlich sollte das entspannter werden, wenn ich das nicht neben der Arbeit noch reindrücken muss. Und dann im Januar die letzte Prüfung... auf zum Endspurt!

Denn mein Schokovertrag läuft auch schon bald wieder aus, und ich musste deswegen eh schon beim Arbeitsamt Bescheid geben. Und da habe ich dann auch gleich wieder ganz viel Formulare und auch Fragebögen ausfüllen müssen. Z.B. wie gut meine Fähigkeiten in räuchern, schroten, dörren oder maischen sind. Das hat mir nun als Arbeitsblatt für eine Wortschatzübung sehr weitergeholfen da ich mich nun zu Prozessen des Bierbrauens und Schnapsbrennens viel präziser artikulieren kann. Aber sonst... gut, die Drohwirkung hat auf jeden Fall auch noch die letzten Motivationsreserven freigesetzt.

Jetzt kann ich nur hoffen dass ich auch die nächsten Wochen noch von Krankheit verschont bleibe, damit das alles auch so klappt mit meinem Zeitplan. Bisher schauts zumindest recht gut aus.

Keine Kommentare: