Samstag, 27. Dezember 2008

Ich kam, sah fern und ging wieder

Weihnachten im elternlichen Haus... da gibt es zwar kein Internet (und sogar die Nachbarn haben ihr W-Lan neuerdings passwortgeschützt), aber immerhin Fernsehen. Also habe ich mal wieder die Gelegenheit genutzt und das getan, was ich hier in Tübingen eigentlich bewusst nicht tue: Fernsehen. Und es gibt da ja auch so manches sehenswerte! So kann man fast an jedem Abend auf irgend einem Sender einen Tatort anschauen. Dickes Plus.

Da ich Gerüchte gehört hatte, dass jetzt auf den Musik-Sendern wieder mehr Musik laufen soll, hab ich dann auch da häufiger vorbeigezappt. Aber irgendwie scheint da der Schwerpunkt noch immer auf Trickserien und Dating-Shows zu liegen. Da suchen z.B. Eltern für ihre Töchter neue Dates, weil ihnen der derzeitge Freund nicht gefällt, oder Mütter daten erstmal selber junge Burschen, bevor sie ihre Töchter da ran lassen. Viel beliebter scheint sogar eine Hybrid-Züchtung aus Dating- und Casting-Show zu sein: Irgend ein seltsamer Rapper-Zwerg sucht aus mehreren Bewerberinnen die "große Liebe" (anscheinend schon in der 3.Staffel). Oder aber eine doch ziemlich gutaussehende Frau weiß noch nicht, ob sie lieber nen Mann oder ne Frau will und sucht deshalb einfach mal parallel beides.
Dass die Leute, die da mitmachen immerhin ihren Spaß dran haben, das kann ich ja noch ein wenig verstehen... aber warum sollte man sich das anschauen wollen?
Viel besser sind da diese ganzen Trickserien allerdings auch nicht. In South Park findet man die singende Scheiße unterm Weihnachtsbaum, oder man kann in einem Big-Brother ähnlichen Format verschiedene Comic-Figuren bei ihren sexuellen Eskapaden beobachten. richtig schlimm wirds aber erst nach Mitternacht: Stoffpuppen im Stile der guten alten Muppet Show, die offensichtlich ein Problem mit Dauer-Masturbation haben. *urgh*

Ach ja, wo ich es schon erwähnt hatte: Big Brother gibt es auch schon wieder neu. Zum Glück hat da mittlerweile auch schon lang niemand mehr versucht Musik zu machen. Statt dessen werden die Kandidaten jetzt dann wohl so gecastet, dass man möglichst viele Pärchen zusammen bringen kann. (siehe auch: Dating Shows)
Dann gibt es noch für jeden Scheiß eine extra Chart-Show: die 100 tollsten Weihnachtslieder, die 100 erfolgreichsten Lieder des Jahres 2008, die 100 schlechtesten Lieder überhaupt, etc. etc. etc. Und was richtig traurig ist: selbst in diesen Shows gibt es nur sehr wenig Musik sondern hauptsächlich blöde Kommentare zu den Liedern.
Die Simpsons werden immer schlechter, von CSI gibts nur Wiederholungen oder billige "wir ermitteln am Tatort"-Kopien, die man sehr gut daran erkennt, da sie das Wort "Criminal" im Titel haben. Nachmittags hat man stets eine besonders große Auswahl an Talkshows, Gerichtsshows oder Kochshows. Und je später der Abend, desto nackter und dummer die "Quizshows". Kein Wunder, dass da auch immer mehr Leute auswandern.

Wer sich nun denkt: "Ach, so ein bischen Verrücktes im Fernsehen, das kann doch nicht schaden!" dem empfehle ich folgenden Clip. Katzenfreunde aufgepasst!!!

Keine Kommentare: