Mittwoch, 3. Dezember 2008

Vom einsamen Manfred, u.a.

Seit ich mit meiner neuen Brille unterwegs bin, geh ich sogar wieder mit neuer Begeisterung in Vorlesungen! Da kann ich mich jetzt nämlich irgendwo hinten hin setzen und seh bis vorne immer noch alles haarscharf! Und auch wenn ich durch die Stadt laufe, erkenne ich die Leute jetzt schon von weitem! Ich bin ganz hin und weg.

Trotzdem konnte ich heute 2 Dinge nicht kommen sehen: Zum einen wurde ich heute in der Vorlesung angesprochen, wie klasse es ja am Samstag bei der Party in meiner WG werden würde. Aber sowas muss man mir ja nicht vorher mitteilen. Aber zum Glück konnte ich mich gar nicht so sehr aufregen, weil ich mir an entsprechendem Tag eh erst Geld verdienen und dann bei anderen, viel netteren (!) Leuten feiern werde. So. Mittlerweile bin ich sogar auch in die eigene WG "eingeladen" worden.

Und dann klingelte heute Abend auch noch mein Telefon. Und zur Abwechslung hatte ich sogar mal Lust, ran zu gehen. Das kommt nämlich nicht ganz so oft vor. Denn eigentlich telefoniere ich nicht gerne und seit ich es auch noch geschäftlich tue nochmal weniger.
Und gerade wenn dann irgendjemand anruft, der nicht in meinem Adressbuch gespeichert ist oder gar noch die Nummer unterdrückt, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit gegen Null, dass ich da ran gehe. Aber eben heute bin ich bei unbekannter Nummer ran gegangen... und hätte ich es nur nicht getan.
eher älterer Typ mit Ossi-Dialekt: Hallo, hier ist der Manfred aus Magedeburg und ich habe Interesse!
Ich: WAS?
Manfred: Na, ich habe die Anzeige gelesen und ich habe Interesse!
Ich: Interesse an W A S ???
Manfred: Was trinken gehen, gemütliches Beisammen sein... und was sich eben ergibt.
Ich: Da müssen sie sich verwählt haben, ich habe keine Anzeige aufgegeben.
Manfred: Ja ist da denn nicht die Gabi, 45 Jahre....
Ich: GANZ SICHER NICHT. (ich lege auf)

Bei allem was Recht ist: Hör ich mich denn an wie ne 45jährige Frau die Gabi heißen könnte? Aber echt. Zur Zeit hoffe ich noch, dass mich da irgendwer verarschen wollte oder sich tatsächlich verwählt hatte, und nicht wirklich irgendwo in Sachsen-Anhalt eine Anzeige mit meiner Telefonnummer drin existiert.

Falls doch könnte ich mir allerdings überlegen, diese ganzen Männer dann alle am Samstag zur Party von meinem Mitbewohner einzuladen. Das wäre doch mal ein Spaß!
muahahaha

1 Kommentar:

Ratilius hat gesagt…

Super Geschichte!
Gerade jetzt in der Weihnachtszeit sollte man sich für praktische Scherze an seinen Mitmenschen nicht zu schade sein.