Samstag, 6. Juni 2009

Rilkes Nachbarn

Es giebt ein Wesen, das vollkommen unschädlich ist, wenn es dir in die Augen kommt, du merkst es kaum und hast es auch gleich wieder vergessen. Sobald es dir aber unsichtbar auf irgendeine Weise ins Gehör gerät, so entwickelt es sich dort, es kriecht gleichsam aus, und man hat Fälle gesehen, wo es bis ins Gehirn vordrang und in diesem Organ verheerend gedieh, ähnlich den Pneumokokken des Hundes, die durch die Nase eindringen.
Dieses Wesen ist der Nachbar.
Rilke: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge


Man entdeckt doch immer wieder schönes bei der Rilke Lektüre!

Und wie singen dazu A-ha so passend: Silence everything, silence always wins.

Und überdies weiß ich jetzt auch, dass man wirklich jahrelang studieren muss, damit man sich am Ende dann irgendwie durch die Prozedur kämpfen kann, die nötig ist um sich zum Examen anmelden zu können.

Insgesamt tut sich doch einiges hier... das dann sicher auch bald hier zu lesen sein wird. ^^
Seid mal gespannt!

Keine Kommentare: