Mittwoch, 1. Februar 2012

Aufbrüche, Abbrüche und Schokolade!

Heute ging es zu Ende, mein "Hospitationspraktikum" an der Uni, Abteilung "Internationale Sprachprogramme". Ein bischen unterrichtet hab ich (über das politische System Deutschlands und das Geschehen in den frühen 80ern), Studenten betreut, Texte korrigiert und Technik bedient. Es gab viel Lob von der Seminarleitung für mich (inkl. einem tollen Arbeitszeugnis) und von den Studenten sogar Schokolade! Und wenn man von 125g Schoki 5 Monate lang leben könnte, würd ichs auch sofort wieder tun. ;)
So geht es nun aber fröhlich weiter mit der Suche nach Arbeit, mit mehr bescheinigter Praxistauglichkeit in der Tasche. Und da sich das Kapitel Tübingen nun auch langsam mal schließen kann, kündige ich doch einfach mal meinen Mietvertrag. Da können sich nun auf jeden Fall schonmal diejenigen freuen, die seit August schon ein Auge auf mein Zimmer geworfen haben und denen es gar nicht schnell genug gehen kann, hier einziehen zu können.

Wo es weiter gehen soll? So genau ist das noch nicht raus, was es ja nur umso spannender macht!
Aber keine Angst, ein Übergangsplan steht schon bereit, und der sieht weder Brücken noch Zelte vor! ;)

Keine Kommentare: