Montag, 28. März 2011

Aftermath

Grün-Rot hats in BaWü doch geschafft!!! Ich hatte die Unistädte nicht genügend berücksichtigt, denn in idesem Umfeld konnten die Grünen 9 Dirketmandate ergattern: Mannheim, Heidelberg, Stuttgart, Tübingen, Freibug und Konstanz. Gerade in Tübingen war es extrem knapp und gerade mal 26 Stimmen Vorsprung hatt der Grüne Kandidat vor der CDU-Herausforderin.
Ein grüner Ministerpräsident, das wird doch mal eine spannende Sache! Jetzt müssen sie zeigen, was sie können! Bisher steht das Land hier ja wirtschaftlich recht gut da und auch das Schulsystem liefert mit die besten Ergebnisse in Studien. Bei allem Reform-Elan gilt es in diesen Bereichen nichts kaputt zu machen. Und wie es nun mit diesem Bahnhof in Stuttgart weitergeht wird auch spannend: Ich hoffe nur dass zügig weitergebaut wird, das eine oder das andere. Von einer großen Dauerbaustelle hat ja nun wirklich keiner was.

Natürlich wird jetzt auch wieder kräftig gegen die Bundesregierung gewettert... aber mal ehrlich: dass Beck mit der SPD in RLP weiterregiert und dass in BaWü ein Wechsel überfällig war, dazu braucht man doch gar nicht nach Berlin zu schauen. Nur für die Medien ist es natürlich spannender das auch immer noch auf die Frau Merkel beziehen zu können um damit gesamtdeutsches Interesse (und Zeitungsverkäufe, Klicks im Internet, usw.) zu wecken.

Aus politischer Sicht spannender finde ich hingegen eher das Befinden der SPD. Fehltritte und Skandale in CDU/CSU und in FDP.. da wundert sich keiner, dass die Federn lassen müssen. (Wobei die CDU in RLP Gewinne verzeichnen konnte!)
Die SPD hingegen verliert ebenso konstant an Boden: gewaltige Verluste in RLP und Negativrekord in BaWü. Seit fast 60 Jahren wollen sie Sozialdemokraten im Ländle ans Steuer... und die Ironie will es, dass sie es gerade mit ihrem allerschlechtesten Ergebnis schaffen. Dank einem überragenden Zugewinnen für die Grünen, die zum Teil auch auf Mobilisierung von Fukushima-sensibiliserte Nichtwähler zurückzuführen sind.
Einzige Hoffnungsschimmer für die SPD: zumindest in BaWü wandern die Wähler der Linkspartei nun wieder zur SPD zurück. Und die Linken versinken fast auf einem Niveau mit der Piratenpartei. Aber das wird kaum zum Bundestrend werden.

Ob die Grünen weite rim Aufschwung bleiben, liegt nun erstmal in ihren eigenen Händen und was sie in RLP und BaWü machen werden. Berlin wählt im September und a wurde ja teilweise auch schon über früne Bürgermeister/innen gemunkelt.

Keine Kommentare: